Unsere Produkte im Überblick:

Es ist ein weiter Weg von der Mischung der Rohstoffe bis zum fertigen Stein. Viele Anlagenkomponenten sind an diesem Vorgang beteiligt. Nur wenn jedes Teil der Anlage auf die anderen Teile abgestimmt ist, alle Prozesse optimiert sind, läuft die Anlage wirtschaftlich. Lernen Sie unsere Anlagen zur Betonsteinfertigung kennen.

Es ist ein weiter Weg von den Rohstoffen über die Mischung bis zum fertigen (Bord-)Stein. Masa Bordsteinpressen wurden entwickelt, um unter anderem die besonderen Anforderungen des „British Standard“ bei Bordsteinen zu erfüllen. Dieser „British Standard“ ist auch heute noch u.a. in Ländern des Mittleren Osten und Großbritannien gültig. Lernen Sie unsere Anlagen zur Bordsteinfertigung kennen.

Die Herstellung von Porenbeton stellt hohe Ansprüche an die Aufbereitung und Dosierung der Rohstoffe, die Überwachung des Gärprozesses sowie die Steuerung sämtlicher Fertigungsschritte. Die Porenbetonanlagen von Masa sind verfahrenstechnisch ausgereift und werden entsprechend den individuellen Anforderungen unserer Kunden konzipiert. So entstehen Komplettlösungen, die hohe Wirtschaftlichkeit, optimierte Prozessabläufe und gleichbleibende Qualität der Endprodukte gewährleisten. Lernen Sie unsere Anlagen zur Herstellung von Porenbeton kennen.

Es ist ein weiter Weg von den Rohstoffen über die Mischung bis zum fertigen Stein. Viele Anlagenkomponenten sind in diesen Vorgang eingebunden. Nur wenn die Anlagenteile aufeinander abgestimmt sind, gewährleistet dies einen reibungslosen Prozess und einen wirtschaftlichen Betrieb der Kalksandsteinfertigungsanlage. Lernen Sie unsere Anlagen zur Kalksandsteinfertigung kennen.

Masa-LithoPore® ist ein mineralischer Baustoff, der zu einer diffusionsoffenen Wärmedämmplatte verarbeitet wird. Erfahren Sie mehr über Masa-LithoPore®

Unser Service:

Masa Anlagen und Maschinen werden von unseren eigenen erfahrenen Monteuren installiert und in Betrieb genommen. Dabei setzt Masa auf qualifiziertes und in Deutschland geschultes Fachpersonal. Jetzt mehr über die Montage & Inbetriebnahme
Ihrer Fertigungsanlage erfahren.

Der Masa Lifetime-Service reicht weit über die eigentliche Montage und Inbetriebnahme einer Anlage hinaus. Masa kann dabei auf spezifisches Know-how und eine Branchenerfahrung von über 110 Jahren zurückgreifen. Informieren Sie sich jetzt über das breitgefächerte
Spektrum des Masa Lifetime-Services.

Sie benötigen Unterstützung an Ihrer Maschine? Der Masa Support punktet sowohl in der Qualität als auch in einer deutlich verbesserten Erreichbarkeit. Ob „Erste Hilfe“ bei technischen Problemen, Updates, Funktionserweiterungen Ihrer Produktionsanlage oder technische Fragen, das von uns im Rahmen des Masa Supports zur Verfügung gestellte Know-how deckt ein breites Leistungsspektrum ab. Informieren Sie sich jetzt.

Einer der Schlüssel zur Steigerung von Produktivität und Qualität ist eine kontinuierliche Qualifizierung des Maschinen- und Wartungspersonals.
Das erworbene Know-how wird sich schnell auszahlen: Denn wie gut eine Masa Maschine oder Anlage tatsächlich ist, wissen Sie und Ihre Mitarbeiter erst, wenn alle Funktionen, Kniffe und Feineinstellungen bekannt sind. Erfahren Sie mehr über Masa Kundenschulungen.

Sie suchen Ihren Ansprechpartner? Das Masa Service-Team stellt sich vor. Alle Kontaktdaten finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über uns:

Neues aus der Masa-Welt

News und Pressemeldungen


Langfristig geplant - zuverlässig geliefert

Neue Masa Anlagensteuerung für Porenbetonwerke

Porta Westfalica 30.09.2022 - Masa ist für solide, technisch ausgereifte und zuverlässige Lösungen bekannt. Dazu gehört auch das Steuerungssystem. Die Lieferung der ersten Porenbetonanlage mit kompletter TIA-Programmierung (Visualisierung und Programm) wurde daher strategisch langfristig geplant und umgesetzt.

Das Steuerungssystem ist das Gehirn jeder Produktionsanlage. Es überwacht und steuert alle relevanten Prozesse in der Porenbetonfertigung und gewährleistet einen sicheren und zuverlässigen Betriebsablauf bei maximaler Verfügbarkeit der Anlage. Für den Anlagenbediener muss die Steuerung ein beherrschbares Instrument zur Bewältigung der zunehmenden Komplexität innerhalb der Fertigungsprozesse und Anlagenbereiche sein. Sie sollte nicht als Ursache für die Komplexität gesehen werden, sondern als eine große Chance, die komplexen Möglichkeiten für eine einfache Bedienung zu nutzen. Ausgehend von einer Weiterentwicklung der SPS-Generation der Firma Siemens und der für die SPS-Programmierung notwendigen Software nutzte Masa den Einstieg in die Welt des TIA-Portals, um die Visualisierung und Steuerungsarchitektur der Masa Anlagensteuerungssoftware grundlegend zu überarbeiten.

Mit der neuen Masa Anlagensteuerung erhält der Kunde damit - neben der soliden Masa Maschinentechnik - eine qualitativ hochwertige und durchgängige Gesamtanlagensteuerung. Die klare Benutzerführung gewährleistet hierbei eine gleichbleibende Produktion bei hoher Verfügbarkeit. Ein weiterer Aspekt neben der Anlagensicherheit ist der wirtschaftliche Betrieb der Produktionsanlage.

Meilensteine der neuen Masa Anlagensteuerung für Porenbetonwerke

  • Kontinuierlicher Automatikbetrieb: Bei der nun umgesetzten, zustandsgesteuerten Programmierung wird der aktuelle Zustand der einzelnen Baugruppen über Sensoren erfasst. Die möglichen Zustände sind hinterlegt, je nach Zustand läuft eine bestimmte Programmsequenz ab. Das Handling der einzelnen Anlagenbereiche ist wesentlich leichter verständlich. Im Falle einer Störung bietet das System nach der Beseitigung der Störungsursache einen deutlich schnelleren, vereinfachten Wiedereinstieg in den Automatikbetrieb.

  • Dezentrale Konfiguration: Im Falle einer Störung sind einzelne Schaltschränke oder Steuerungsanteile separat abschaltbar. Die Gesamtverfügbarkeit der Produktionsanlage bleibt auch im Falle einer kurzzeitigen Produktionsunterbrechung in einem Teilbereich weiterhin hoch.

  • Durchgängige Systematik der Visualisierung: Masa verwendet den TIA-Portal Baukasten, um die Bedienung und Visualisierung der Komponenten zu vereinheitlichen. Die konsequente und durchgängige Bedienerführung hilft sowohl dem Kunden als auch dem Masa Servicepersonal, eventuelle Störungen schnell zu lokalisieren und in einem kurzen Zeitfenster abzustellen. Die einzelnen Ebenen der Visualisierung folgen in jedem Anlagenbereich einer identischen Grundstruktur. Der im angewählten Bereich jeweils aktuell stattfindende Prozess kann über die Visualisierung in Echtzeit verfolgt werden.

  • Einheitliche Störmeldungen: Die Störmeldetexte wurden vereinheitlicht und aussagekräftiger formuliert. Die Störmeldezeilen werden nun einheitlich und in Kurzform angezeigt. Das Störmeldebild führt in chronologischer Reihenfolge die Fehler auf. Jede Fehlermeldung ist konsequent mit einer Betriebsmittelkennzeichnung versehen und zeigt dem Bediener so die richtige Stelle der Fehlerursache.

  • Kleinere Automatikbereiche: Masa teilt die Gesamtanlage in verschiedene Automatikbereiche ein. Jeder Bereich kann, je nach Zustand, autark im Arbeitsmodus „Automatikbetrieb“, „Handbetrieb“ oder „Servicebetrieb“ gefahren werden. Je kleiner die Automatikbereiche gewählt sind, desto kleiner ist auch der Bereich, der bei einer möglichen Störung in den Hand- oder Servicebetrieb geschaltet werden muss. Masa nahm nun eine sinnvolle Neuaufteilung der Automatikbereiche vor und erhöhte damit die Anzahl der Automatikbereiche auf jetzt 48.

Direkter Draht

Für Masa ist eine umfassende, exzellente Inhouse-Kompetenz über den gesamten Herstellungsprozess von großer Bedeutung. Angefangen bei der Projektierung und der Projektrealisierung in Konstruktion und Programmierung bis hin zur Abnahme des Projektes durch den Kunden deckt Masa das komplette Know-how auch in Bezug auf die Prozess-/Verfahrenstechnik ab. Auch nach der Übergabe des Projektes an den Kunden steht ein Masa Kompetenzteam dem Kunden weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung. Federführend beim aktuellen Meilenstein "Neue Anlagensteuerung" war das Kompetenzteam "Elektro" aus Porta Westfalica.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht...